* Alle Preise inklusive MwSt.
Kartenlegen Astrolantis




Bin ich ein Schamane


Jetzt sofort Kartenlegen am Telefon: 0900 3 / 410 400 1,49 €/Min.* (mobil ggfs. abw.).
Eine Liste mit Beratern, die gerade online sind finden Sie hier: Kartenlegen online

Zur Gesamtübersicht aller Artikel








Bin ich ein Schamane








Bin ich ein Schamane

Heutiges Thema auf unserem Beraterportal: Schamanen. Schamanen sind spirituelle Wanderer, Mittler zwischen der Geisterwelt und der Welt des Alltags. Wann ist man ein Schamane? Benötigt man eine spezielle Ausbildung? Was ist schamanische Arbeit? Kann ich als Schamane in meinem Umfeld wirken?

Der Begriff 'Schamane' wird von 'Saman' oder 'Sama' abgeleitet, stammt aus dem Tungusischen, einer Sprache Sibiriens. Es bedeutet Medizinmann, kann aber auch mit Heiler, Magier, Hexe oder Zauberer übersetzt werden. Schamanismus kennt keine Dogmen, wie in einer Kirche. Ein Schamane lebt eher eine Weltanschauung, keine Religion - und das seit vielen Jahrtausenden.

Schamanen stehen zwischen unserer Welt und der Welt der Pflanzen und Tiere sowie ihren Geistern. Eine Schamane versetzt sich in Trance und erweitert sein Bewußtsein durch Trommeln und Tanz - er versetzt sich in Ekstase. Der Schamane unternimmt Astralreisen und kommuniziert mit Geistwesen.

Schamanen nutzen Ihre Seelenreisen, um Informationen zu sammeln, die sie nutzen, um Ursachen für Krankheiten und Unheil und finden und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Sagengestalten wie Nixen, Erdgeister, Elfen oder Feen sind Umschreibungen von Wesen einer Welt, die ein Schamane besucht. Das Krafttier des Schamanen unterstützt ihn in seiner Reise und sorgt dafür, dass seine Seele dabei nicht verloren geht.

Man unterscheidet zwischen berufenen Schamanen und Erbschamanen. Erbschamanen werden von älteren Schamanen einer Gruppe als Nachfolger ausgewählt und in viele schamanische Praktiken eingeweiht. Nicht der Schamane nimmt Kontakt mit der Geisterwelt auf, die Geister wählen ihr Medium und versuchen ihn motivieren, seinen schmanischen Beruf aufzunehmen. In dieser Phase kann der werdene Schamane erkranken, sobald er bereit ist, seine schamanische Arbeit aufzunehmen, wird er gesund und kann leichter mit der anderen Welt in Verbindung treten.

In unserer Westlichen Welt ist es schwieriger, schamanisch zu Arbeiten, da der Bezug zur Natur immer mehr zurückgedängt wird. Die meisten westlichen Schamanen sind berufene Schamanen. Westlich arbeitende Schamen verfügen über eine besondere Intuition, gehen selbstsicher durchs Leben und versuchen ihre Kräfte zum Wohle anderer einzubringen.

Das wichtigste an der Arbeit eines Schamanen besteht darin, sich der ganzen Welt, seiner Bewohner und dem Leben verpflichtet zu fühlen. Schamanische Arbeit besteht darin, sich seiner spirituellen Wurzeln bewusst zu werden, schamanische Kräfte und Fähigkeiten durch Ritual, Praktiken und Techniken zu verstärken und diese zur Heilung einzusetzen. Zur Heilung der Erde und seiner Umwelt durch unsichtbare Energien.






Der Mystik-Blog über Esoterik, Astrologie und paranormale Erscheinungen | Beraterportal Astrolantis




⇒ Alle Berater anzeigen

Die neusten 5 Artikel im Mystik-Blog:



Traumdeutung Buerocontainer
Traumdeutung Werkzeug
Traumdeutung Workstation
Traumdeutung Gebrauchtwagen
Traumdeutung Schottenkostuem
Numerologie

Alle Artikel »

Telefonberatung
Astrolantis Facebook





* Alle Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen MwSt.
Neu auf Astrolantis
Tarot-Legesysteme

© Astrolantis - Bin ich ein Schamane