* Alle Preise inklusive MwSt.
Kartenlegen Astrolantis






Astrolantis-Blog
 

Glück und Leben

Krankheiten sind das Sprachrohr der Seele


Krankheiten sind das Sprachrohr der Seele
Ist die Seele nicht gesund, dann teilt sie uns dies durch die unterschiedlichsten Krankheitsbilder mit. Die Krankheit kann daher als das Sprachrohr der Seele bezeichnet werden. Bei diesem Thema stellt sich die Frage, welche Krankheit wann als psychosomatisch bezeichnet werden kann und wie diese definiert wird. Die ganz normale Schulmedizin die jeder kennt, lässt nicht sehr viele Krankheiten als psychisch verursacht also als psychosomatisch durchgehen. Die Schulmedizin verweist nur darauf, wenn der Zusammenhang so offensichtlich ist, dass sich dies unter gar keinen Umständen bestreiten lassen kann. An einem Beispiel lässt sich dies etwas leichter beschreiben. Ein Patient klagt beispielsweise über ständig wiederkehrende Kopfschmerzen, ebenso klagt dieser über ständigen Stress im Alltag und im Beruf. Auch hier wird in der Schulmedizin nur Teilweise der Ursache der Psychosomatik, der Psyche bzw. der Seele zugeschrieben.

Die Psyche rückt in der Schulmedizin so häufig in den Hintergrund, da es meist noch irgendwelche anderen Gründe für die Kopfschmerzen geben kann. Die Psychosomatischen Beschwerden und die Diagnosen die damit verbunden sind, unterliegen somit erhöhten Anforderungen. Die Seele bzw. Psyche wird meist erst an zweiter Stelle als der Entstehungsherd der Krankheit in Betracht gezogen.

So verhält es sich in der allgemeinen Schulmedizin mit sehr vielen unterschiedlichen Krankheiten, die offenbar primär von der Psyche beeinflusst werden. Ganz gleich welche Argumente man vorbringt oder welche Diagnose gestellt wird, es wird immer ein anderer Übeltäter oder Mitschuldiger gefunden. Das können z. B. leicht veränderte Zellen sein, irgendwelche Störungen bei der Durchblutung, diverse Mikroorganismen, auffallende Eiweiße, einige freie Radikale um nur einige Beispiele zu nennen. Ganz gleich was für Symptome oder Ungereimtheiten gefunden werden, die Grundregel der Psychosomatik und der psychosomatischen Krankheiten verlieren mit diesen doch eher schwammigen Befunden an Bedeutung.

Ebenso wirkt sich die Bekämpfung der Krankheit durch die Schulmedizin, die zumeist mit Medikamenten bekämpft wird, nicht sehr gut auf das psychische Wohlbefinden des jeweiligen Patienten aus. Auch wenn der Patient davon erzählt, dass er ständig unter Stresssituationen leidet, werden diese bei der späteren Behandlung nicht mit einbezogen. Der Patient hat hier sein eigentliches Leiden bereits selbst erkannt, doch in der Schulmedizin werden diese kleinen doch gravierenden Kleinigkeiten schnell übersehen. Die Symptome können durch die Therapie mit den Medikamenten bekämpft werden, die komplette Heilung der Krankheit bzw. der Psyche kann hier jedoch leider nicht erfolgen.

Es gibt Krankheiten die in der psychosomatisch orientierten Schulmedizin als zumindest teilweise psychosomatisch oder als etwas verdächtig gelten. Hierzu gehören u. a. Migräne, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Veränderungen des Hautbildes wie beispielsweise Ekzeme oder Hautrötungen, Neurodermitis, Tinnitus, Asthma, Magen-Darm- Krankheiten, Magengeschwüre, Zwölffingerdarmgeschwüre, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen, Übelkeit, Allergien, Herz-Kreislauf-Störungen, Bluthochdruck, Atemlosigkeit, Depressionen, Aufmerksamkeitsdefizit, Hyperaktivität, Essstörungen und Schlafstörungen.

Mit diesen Krankheiten macht die Seele auf sich aufmerksam. Sie will uns mitteilen, dass etwas nicht richtig ist. Häufig sind es einfach nur Aggressionen oder Probleme die wir verdrängt haben. Diese verdrängten Dinge kann unsere Seele bzw. Psyche jedoch nicht vergessen. Auch noch nach Jahren liegen die Probleme tief und schwer auf der Seele. Die Seele möchte von dieser Last gereinigt werden. Um auf die Problematik aufmerksam zu machen, schickt und die Psyche sozusagen eine Krankheit.

Mit dieser Krankheit sagt die Seele, lös das verdammte Problem endlich. Um die Seele komplett reinigen zu können, brauchen Sie zumeist die Hilfe eines Psychotherapeuten oder einer Lebensberatung. Nur ein Heiler ist in der Lage mit Hilfe der körperlichen Symptome herauszufinden woran die Psyche zu kracken hat.



Krankheiten sind das Sprachrohr der Seele
Die Seele legt versteckte Krankheiten offen.
Körperliche Ursachen und die Seele
Was kann der Körper mit unserer Seele anstellen?
Esoterische Psychosomatik heilt Erkrankungen
Durch esoterische Methoden können Krankheiten geheilt werden.


Astrolantis Facebook





* Alle Preise sind Endpreise inklusive der jeweils gültigen MwSt.
Neu auf Astrolantis
Tarot-Legesysteme

© Astrolantis - Krankheiten sind das Sprachrohr der Seele